Schalenskulptur aus Bronze flammgespritzt

Gefäß aus Bronze flammgespritzt.
ø 50 cm, Wandstärke ca. 15 mm.
Material Zink mit etlichen Deckschichten aus Bronze.
Die Arbeit ist flammoxidiert.
Diese Arbeit ist in der Sammlung der EXPO 2000  GmbH.

In der Ausstellung auf der Expo2000 vermuteten Archäologen in der Zukunft (2070), dass die Schale ein künstlerisch bearbeiteter Meteoritenkern sei.

Beim Flammspritzen läuft ein Draht über einen Schweißbrenner. Der Draht wird flüssig und gleichzeitig mit 10 Atü zerstäubt und auf das Trägermaterial geblasen.

Die vielen Tausend Schichten Bronzepulver ergeben eine hohe Stabilität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.