Schalenskulptur aus Stahl und Messing

Stahldrähte und Messing sind zu einem Paket miteinander verschweißt und ausgeschmiedet.
Dann wird die Arbeit in Säure geätzt.
Dabei wird der Stahl (als das unedlere Metall) weggeätzt und eine Vertiefung entsteht.

Zum Teil bleiben fragmentartige Eisenreste übrig.

Jede Arbeit ist ein absolutes Unikat und in der Form kein zweites Mal herstellbar.

Die Arbeit ist flammoxidiert und klar lackiert.
Länge ca 25 cm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.